Volksfeste in Thüringen

zurück

Herrscheklasmarkt in Schmalkalden

Im Dezember findet alljährlich in der historischen Altstadt von Schmalkalden der Herrscheklasmarkt statt.

Schon im 14. Jahrhundert stand auf dem Altmarkt die Kapelle zum Nicolai – dem Schutzpatron der Reisenden und Kaufleute - der auch dem ältesten Markttag seinen Namen gab. In Schmalkalder Mundart wurde aus Nikolaus - Klaus - herrischer Klaus - Herrscheklas - und damit Herrscheklasmarkt.

Der "Schmalkalder Herrscheklasmarkt" ist ein kleiner, aber feiner Weihnachtsmarkt auf dem romantisch gestalteten Altmarkt. Er fügt sich harmonisch ein in die denkmalgeschützte Altstadt mit ihren restaurierten Fachwerkhäusern, der eindrucksvoll angestrahlten Stadtkirche St. Georg und Schloss Wilhelmsburg.

Die zahlreichen Gäste lassen sich vom leuchtenden Flair der Altstadt sowie von den kulinarischen Köstlichkeiten, den bezaubernden Düften und den Handwerkskünsten gern in die Weihnachtszeit hineinführen. Weihnachtliche Produkte wie Christbaumkugeln oder erzgebirgische Weihnachtspyramiden sind ebenso gefragt, wie Bratwurst, Glühwein oder kandierte Äpfel.

Ein fröhliches Programm umrahmt den etwa zwei Wochen dauernden Markt, auf dem man so manch hübsche Kleinigkeit erwerben und die Vorfreude auf Weihnachten spüren kann.