Volksfeste in Thüringen

zurück

Weinfest in Bad Sulza

Jährlich am 3. Wochenende im August wird das Weinfest in Bad Sulza gefeiert. Seinen Gästen wird eine Wanderung über die Weinberge, ein Festumzug, die Krönung der Thüringer Weinprinzessin und natürlich jede Menge Wein aus dem einheimischen Weinanbaugebiet geboten.

Das Weinfest wurde im Jahr 1993 erstmals gefeiert. Ausgerichtet wird es von der Kurgesellschaft Heilbad Bad Sulza mbH und vom Thüringer Weinbauverein Bad Sulza e.V..

Die Kurstadt Bad Sulza, am Ufer der Ilm gelegen, ist bekannt für seine Sole und den trockenen Wein. Geprägt von den Muschelkalkböden und dem milden Klima gedeihen an den geschützten Südhängen Weintrauben, die zu feinfruchtigen Weinen gekeltert werden.

Der einheimische Weinanbau kann auf eine 800-jährige Tradition zurückblicken. Im Mittelalter gab es 62 Weingärten und 1842 wurden noch 58 Weinberge bewirtschaftet. Durch eingeschleppte Krankheiten kam es gegen Ende des 19. Jahrhunderts zur Vernichtung der Kulturen. 1994 wurde der "Thüringer Weinbauverein Bad Sulza e.V." gegründet, der heute über 80 Weinfreunde als Mitglieder zählt. Hier wird die Weinbaugeschichte fortgeführt und macht sie für alle Freunde des Weines erlebbar. Hobby- und Nebenerwerbs-Winzer halten diese Tradition in den kleinen Weinbergen in und um die Stadt lebendig.