Interessantes Thüringen

zurück

Karikaturenmuseum "Satiricum" im Greizer Sommerpalais

Dreijahrhunderte europäischer Satire werden in diesem frühklassizistischem Palais dokumentiert.
1922 wird die Staatliche Bücher- und Kupferstichsammlung gegründet. Eine "Stiftung der Älteren Linie des Hauses Reuß" wonach die Hofbibliothek und die dazugehörige Kupferstichsammlung dem Staat als Schenkung übereignet wurden, bildete die Grundlage dafür.
Die bewegte europäische Geschichte vergangener Zeiten spiegelt sich wieder in berühmten englischen, französischen und deutschen Bildsatiren.

Satiricum

Satiricum

Der wertvolle Fundus an Karikaturen in der fürstlichen Sammlung wird seit 1975 durch die Gründung des Karikaturenmuseums "Satiricum" weiter ergänzt und aktualisiert.
Neben der größten Sammlung von DDR-Karikaturen, werden heute Werke deutschsprachiger Karikaturisten gesammelt. Seit 1975 fand regelmäßig die Satiricum - Binale statt. Diese Tradition findet seit 1994 mit der bundesdeutschen Triennale "Karikatur, Cartoon und Komische Zeichenkunst" ihre Fortsetzung.