Thüringer Köpfe

zurück

Der Maler Otto Knöpfer (1911 - 1993)

Otto Knöpfer: Selbstporträt

Otto Knöpfer ist ein Thüringer Maler, der es verstand, die thüringische Landschaft, ihre geographischen Besonderheiten und die Stimmung der Natur gestalterisch umzusetzen. Seine Bilder zeigen die tiefe Verbundenheit mit seiner Heimat.

Die sagenumwobenen Burgen und Ruinen, die Berge, die sanften Hügel, die Felder und Wiesen, die Silberdisteln und Hagebutten blieben bis zu seinem Tod 1993 seine Welt.

Besonders das Drei-Gleichengebiet war für den 1911 in Arnstadt geborenen Künstler ein besonderer Anziehungspunkt.

In seinen Porträts und Alltagsszenen, wie bei der Ernte, bei Volksfesten und in der Glashütte, kommt auch die tiefe Bewunderung für die Menschen zum Ausdruck, zu denen er ständig Kontakt suchte.

Fast 60 Jahre ist der Künstler, bei aller ihm entgegengebrachten Verehrung, bescheiden geblieben. Der Maler Otto Knöpfer war immer ein "Kunst - Arbeiter", der Fleiß, Emotion und Talent zu einem beeindruckenden Werk zu vereinen wußte.

Otto Knöpfer: Landschaft Drei Gleichen

Mit einer ständigen Ausstellung im Schloß Molsdorf setzten ihm die Thüringer ein bleibendes Denkmal.